News

20032017

Zahl der Cloud-Kunden steigt in 2016 um 131 Prozent

Zurück zur Übersicht

DocuWare setzt positive Entwicklung fort

Germering, den 20. März 2017 – Im zehnten Jahr in Folge konnte die DocuWare Gruppe in 2016 ihre Umsätze steigern. Vor allen in Europa wurde mit einem Plus von 18,1 Prozent ein starkes Wachstum erzielt. Sehr positiv entwickelte sich auch das Cloud-Geschäft des ECM-Spezialisten: Ende 2016 arbeiteten insgesamt knapp 20.000 Anwender in 555 Unternehmen mit DocuWare Cloud.

DocuWare knüpft an die Erfolge der letzten Jahre an und erreichte in 2016 ein Ergebnis, das mit 37,14 Millionen Euro zum zweiten Mal weit über 30 Millionen Euro lag. Als zweitgrößter Absatzmarkt nach Amerika konnte Deutschland die Umsätze um 16,2 Prozent steigern und die Gebiete, die unter dem Begriff Rest of World zusammengefasst werden, lagen mit einem Umsatzwachstum von 12,3 Prozent deutlich über dem Durchschnitt der DocuWare Gruppe. Die erfolgreichste Vertriebstochter in 2016 war mit einem Umsatzwachstum von 47,2 Prozent die DocuWare SARL in Frankreich, gefolgt von der spanischen Tochtergesellschaft DocuWare S.L. mit einem Plus von 31,9 Prozent. Bewertet in britischen Pfund stiegen die Umsätze in Großbritannien um 12,7 Prozent. Der von den autorisierten DocuWare-Partnern (ADP) generierte Projektumsatz lag bei rund 170 Millionen Euro.

Dass mit einem weltweiten Umsatzwachstum von 7,5 Prozent die Erwartungen nicht ganz erfüllt wurden, lag an der Entwicklung in Nord- und Südamerika. Hier konnten insbesondere nach Einstellung des Vertriebs der Fortis-Produkte deren Umsätze noch nicht in vollem Umfang durch DocuWare-Systeme aufgefangen werden. (Westbrook Technologies Inc., Anbieter der ECM-Suite Fortis, wurde in 2013 übernommen und zum 1.1.2015 in die DocuWare Corporation verschmolzen.)

Die Zukunft gehört der Cloud

Der DMS-Spezialist setzt auch in Zukunft auf die stark wachsende Cloudsparte. Laut der von KPMG und Bitkom Research veröffentlichten Ergebnisse des „Cloud Monitor 2017“ haben zwei von drei Unternehmen in Deutschland im vergangenen Jahr Cloud-Lösungen eingesetzt. DocuWare hat diesen Trend rechtzeitig erkannt und entsprechende Lösungen entwickelt. Der Anteil der neuen Kunden mit Cloud-Lösungen betrug im letzten Jahr 29 Prozent. Damit leistet das Cloud-Geschäft einen wesentlichen Beitrag zum Umsatz und die frühzeitigen Investitionen in diese Technologie tragen bereits jetzt zum positiven Ergebnis bei. Die Zahl der Cloud-Kunden ist in 2016 um 131 Prozent gewachsen – insgesamt arbeiteten Ende des Jahres knapp 20.000 Anwender in 555 Unternehmen mit DocuWare Cloud; die Zahl der in der Cloud archivierten Dokumente hat sich im Verhältnis zu Ende 2015 fast verdreifacht und liegt bei knapp bei knapp 14 Millionen. Weltweit entschieden sich 1.234 weitere Unternehmen für DocuWare. Damit konnten zum sechsten Mal hintereinander über 1.000 Neukunden in einem Jahr gewonnen werden.

Über DocuWare

DocuWare gehört zu den international führenden Anbietern von Software für das Dokumenten-Management. Das Unternehmen (gegründet 1988) agiert weltweit aus Germering/München, New Windsor/New York sowie Wallingford, Connecticut und unterhält Tochtergesellschaften in Großbritannien, Spanien und Frankreich. DocuWare-Lösungen des Softwarehauses sind in über 70 Ländern und in 16 Sprachen erhältlich. Die Zahl der Installationen beträgt mehr als 16.000 – weit über 175.000 Anwender arbeiten täglich mit DocuWare.

Ob als Cloud- oder On-Premises-Lösung – DocuWare bietet alle Elemente für ein leistungsfähiges Enterprise Content Management. Die Software zeichnet sich durch höchste Sicherheit, maximale Skalierbarkeit, flexible Integrierbarkeit und den Einsatz zukunftssicherer Technologien aus.

Weitere Informationen:

DocuWare GmbH           DocuWare Group, Public Relations
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering/Germany
+49 (0)89 / 89 44 33-0
marketing@docuware.com
 Pressebüro Birgit Schuckmann 
Infanteriestr. 19, Haus 5
80797 München
Tel.: +49.89.2 28 00-3 06
Birgit.Schuckmann@docuware.com